This War of Mine

Alles rund um Brettspiele - von "Mensch ärgere Dich nicht" bis hin zu "Agricola"....
Antworten
Silandi
Beiträge: 621
Registriert: Sa 27. Jun 2015, 20:10

This War of Mine

Beitrag von Silandi » So 14. Jan 2018, 14:27

Steffi & Martin haben This War of Mine als Kickstarter unterstützt und es war kürzlich nach langer Wartezeit in deutsch eingetroffen.
Martin hatte ein wenig in der Anleitung geblättert und ich meinte, wir könnten eine Runde spielen. Die Regeln erklären sich nach und nach,
so bauten wir auf um eine Partie zu spielen.
Wir spielen Anfangs drei Personen, so ähnlich wie im Computerspiel The Sims, was meine Kinder gerne spielen.Da ist es ähnlich wie hier.
Wir kümmern uns um die Personen. Sie brauchen Essen und Trinken. Wir kümmern uns um ihr Gemüt und ihre Gesundheit, sie brauchen Schlaf usw...
Nur spielt es nicht in einer wunderschönen Einfamiliensiedlung am Rande der Stadt im Grünen.NEIN !! Es herrscht Bürgerkrieg und wir verstecken uns in einem Haus, oder besser einer Ruine voller Schutt und was sonst noch von über geblieben ist. Elend, Not , Hunger und Durst sind unser Alltag und wir versuchen nur zu überleben bis der Krieg vorbei ist.Wir spielen auch keine Helden, Krieger oder Soldaten. Die Figuren sind wie Du und Ich.
Ein eher düsteres Spiel und auch nicht einfach , aber einfach schwer zu überleben. Der dritte Tag ist vorbei , als wir einen Fehler in unserer Spielweise bemerkten. Daher brachen wir ab, was es das nächste mal , wohl noch schwerer machen wird.Wir geben nicht auf und wollen einfach nur überleben

Steffi
Beiträge: 94
Registriert: Di 30. Jun 2015, 19:05

Re: This War of Mine

Beitrag von Steffi » So 14. Jan 2018, 14:50

Eigentlich war das Spiel für gestern gar nicht vorgesehen, da noch niemand sich damit beschäftigt und die Regeln gelesen hatte :? Doch ich war so leichtsinnig und habe Peter gefragt, was er denn gerne als nächstes spielen würde und da er wusste das das Spiel die Woche bei uns auch eingetroffen war, fiel seine Wahl sofort darauf. :o Sven war sowieso kurz zum Einkaufen verschwunden, da konnte MArtin ja eben mal die Regel studieren. :D Und ja, das ging tatsächlich relativ schnell, da es auch hier ähnlich wie bei Andor eine Art „Losspielanleitung“ gibt, alles andere klärt sich während des Spiels.
Und ich muss sagen das Spiel hat mich auch echt gefesselt. Man kann es vielleicht ein wenig mit Robinson Crusoe vergleichen, auch hier geht es um die Moral, wir müsssen fragwürdige Entscheidungen treffen und ums nackte Überleben kämpfen. Nur das wir das dort auf einer bunten Insel tun und hier in einem düsteren Kriegszenario. Die Stimmung ist noch gedrückter und selbst Erfolgserlebnisse werden nicht so gefeiert wie auf der einsamen Insel. :cry: Das liegt ganz und einfach daran das es nur ein weiterer Schritt ist und man damit noch gar nichts erreicht hat.
Die mitgelieferte Musik passt hervorragend zum Spiel und fängt die düstere Atmosphäre perfekt ein. Ein großes Problem wie auch in Robinson Crusoe ist das Alphaleader - Problem. Obwohl es hier eine Regel mit Anführer gibt, ist es doch immer wieder problematisch sich durchzusetzen, wenn andere meinen die richtigen Entscheidungen schon längst getroffen zu haben und dann beleidigt sind wenn man sich doch anders entschieden hat. Dieses Problem schlägt hier noch höher zu als bei RC, was mir gar nicht gefällt. Klar kann man vorher über alles diskutieren und meist auch eine einstimmige Meinung hervorbringen aber das ewige reingequatsche nervt dann doch irgendwann extrem und es vergeht einem die Lust, gerade wenn dann och die schlauen Kommentare folgen wie : „Ich hab doch gesagt, das wir das lieber so hätten machen sollen......“. Das hilft in diesem Spiel überhaupt nicht und trägt nur dazu bei das man irgendwann total frustriert ist wenn man immer gesagt bekommt was man zu tunend zu lassen hat. Vielleicht können wir es das nächste Mal ja etwas ruhiger angehen, vielleicht machen wir dann auch nicht soviele Regelfehler wenn alle nicht ewig durcheinanderquatschen. :evil: :evil:
An sich ist das ein super Spiel und obwohl wir gar nicht darauf vorbereitet waren hat es doch einen etwas bedrückenden Eindruck hinterlassen, aber ich glaube genau das soll dieses Spiel ja auch bewirken. Bin gespannt auf unsere nächsten Partien und wie es sich so entwickelt.

Benutzeravatar
martin
Administrator
Beiträge: 188
Registriert: Di 3. Jun 2014, 08:57
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: This War of Mine

Beitrag von martin » So 28. Jan 2018, 19:38

Mir gefällt das Spiel auch sehr, gerade auch wegen der interessanten Begegnungen und Hintergrundgeschichten der Charaktere. Das ist sehr stimmungsvoll und athmospärisch gemacht.

Sehr schön finde ich gerade dabei, das es dadurch auch eher etwas drückendes hat - quasi also ein Anti-Kriegs-Spiel ist. Da möchte ich demjenigen, der die Idee zum Spiel hatte mal gratulieren. Denn mir ist zumindest nicht bekannt, das jemand das Thema schonmal so aufgezogen hätte - in diesem Stil.

Antworten